Orchester
JHV 2018
Wer sind wir?
Youngsterband
Termine
Presse
Sponsoren
Chronik
Kontakt
Kontakt/Impressum


 

Chronik des Blasorchesters BAD HOLZHAUSEN e.V.

 

Das Blasorchester Holzhausen wurde am 26.01.1964 zunächst als Kapelle der Kyffhäuser Kameradschaft Holzhausen gegründet. Maßgebliche an der Gründung und dem musikalischen Aufbau des Blasorchesters beteiligt waren neben dem 1. Dirigenten Kurt Kolbe, Willi Sellenriek sen., Heinrich Grönemeyer und Heinrich Wieck.

Da nicht alle interessierten Musiker eigene Instrumente besaßen, haben Mitglieder der Kyffhäuser Kameradschaft Holzhausen und viele Holzhauser Bürger finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, um Noten und Instrumente zu beschaffen.

Das Orchester probte jeden Dienstag in der Gaststätte Hüllhorst und stellte sich am 25.07.1964 im Saale Hüllhorst erstmals der Öffentlichkeit vor.

Im Jahre 1966 übernahm Gerhard Grote als Dirigent die Leitung des Orchesters.

Nach fünf Jahren Zusammenarbeit trennte sich das Blasorchester 1969 von der Kyffhäuser Kameradschaft und gründete einen eigenen Verein.

Am 30.01.1969 wählte das Blasorchester Holzhausen erstmalig einen Vorstand. Willi Sellenriek sen. wurde zum 1.Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter war Heinrich Grönemeyer. Weiter waren im Vorstand Heinrich Wieck als Kassierer, Willi Sellenriek jun. als Notenwart und Friedhelm Kleffmann als Instrumentenwart.

Das jetzt gegründete Blasorchester Holzhausen setzte sich als Hauptaufgabe die Erhaltung, Pflege und Förderung der Volksmusik aus der Überzeugung heraus, dass die Volksmusik für die geistige, seelische und kulturelle Entwicklung unseres Volkes, insbesondere der Jugend, von unersetzbarem Wert ist.

Nach 10 Jahren bestand das Blasorchester aus 25 aktiven Laienmusikern. Das 10jährige Bestehen wurde mit einem Jubiläumskonzert bei strahlendem Wetter mit einem nachmitagsfüllenden Programm am Sportplatz in Holzhausen gefeiert. Vier Blasorchester und zwei Spielmannzüge wechselten sich in ihren Darbietungen ab.

In diesen Jahren pflegte das Blasorchester engen Kontakt zu den britischen Militärkapellen in Minden. Viele Musiker aus den Kapellen unterstützten das Blasorchester und es konnten viele Freundschaften geschlossen werden.

1976 schied der langjährige 1. Vorsitzende und Mitbegründer Willi Sellenriek sen. aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand aus und Karl - Heinz Düsterberg (heute noch/ wieder im Blasorchester aktiv) wurde sein Nachfolger. 1979 wurde dann Hans Dieter Oestreich zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er setzte wichtige Impulse im Bezug auf die Beschaffung von Instrumenten, die Nachwuchsförderung usw. und führte das Orchester mehr als 20 Jahre lang bis zu seinem Tod im April 2001.

Im November 2001 trat Horst Grönemeyer die Nachfolge von Hans Dieter Oestreich als 1. Vorsitzender an.

1980 legte der musikalische Leiter Gerhard Grote das Amt des Dirigenten aus gesundheitlichen Gründen nach 15jähriger Tätigkeit nieder. Als Nachfolger wurde Willi Sellenriek jun. gewählt, der schon viele Jahre sein Stellvertreter gewesen war und das Blasorchester noch bis heute leitet.

Als Mitbegründer des Kreisverbandes Minden – Lübbecke des Volksmusikerbundes NRW wirkte das Blasorchester Holzhausen bei allen durchgeführten Kreismusikfesten mit. 1982 war das Orchester Ausrichter des zweiten Kreismusikfestes, das im Holzhauser Kurpark am Haus des Gastes stattfand.

1983 erlangte das Blasorchester Holzhausen die Gemeinnützigkeit, handelte jedoch schon seit seiner Gründung nach diesen gemeinnützigen Grundsätzen, z.B., dass alle Musikerinnen und Musiker unentgeltlich musizieren. Im selben Jahr wurde das Blasorchester Holzhausen auch in das Vereinsregister beim Amtsgericht Lübbecke eingetragen.

Das 25jährige Bestehen wurde im Juli 1989 im Rahmen des Holzhauser Volksfestes mit einem großen Festkonzert gefeiert. Hier präsentierte man sich erstmals in der neuen Uniform. Neben den befreundeten Kapellen aus dem heimischen Raum wirkte die Musikkapelle aus Sommersell mit.

Viele Jahre führte das Blasorchester Holzhausen Frühlings- und Weihnachtskonzerte durch. Es wirkte bei vielen öffentlichen Veranstaltungen und Vereinsfesten mit. Seit Jahren unterhält das Blasorchester die vielen Kurgäste durch regelmäßige Kurkonzerte.

Das 30jährige Bestehen 1994 bei dem wieder ein großes Festkonzert veranstaltet wurde, legte dann den Grundstein zum heutigen Sommerfest. Es ist seither ein fester Bestandteil im Terminkalender des Blasorchesters geworden.

Musikalische Höhepunkte waren im Jahre 1988 ein Live-Auftritt bei Radio Bremen in der Sendung Bremer Container. Der nächste große Auftritt war im ZDF Sonntagskonzert über die Mühlenstraße am 9. November 1997 am Haus des Gastes und der Wassermühle in Holzhausen. Ein weiterer Fernsehauftritt war am 30.11.1999 live bei der 200. Sendung Schlag 10 vom WDR3.

Aber nicht nur die Pflege der „Volksmusik“ und Förderung der Gemeinschaft kennzeichnen die Arbeit des Blasorchesters Holzhausen, sondern ein Hauptaugenmerk liegt in der Aus- und Weiterbildung, insbesondere der jugendlichen MusikerInnen. Die Jugendlichen sollen die Welt der Musik erleben – nicht nur Musik hören, sondern selbst produzieren, heißt die Devise.

Um eine kontinuierliche Aus- und Weiterbildung zu gewährleisten, gründete das Blasorchester Holzhausen eine orchestereigene Musikschule. Darüber hinaus werden MusikerInnen, die an anderen Musikschulen ausgebildet werden, im Orchester betreut und gefördert. Weiterführende Qualifizierungen, wie Jugendausbilder und Dirigenten, werden unterstützt. Die Jugendarbeit wird von ausgebildeten Jugendleitern sowohl in musikalischer als auch überfachlicher Hinsicht durchgeführt.

Zur Zeit besteht das Blasorchester aus ca. 43 Musikerinnen und Musikern zwischen 12 und 66 Jahren. Etwa 11 Jugendliche befinden sich derzeit in der Ausbildung. Die musikalische Leitung hat seit 1980 Willi Sellenriek. 1. Vorsitzender ist seit 2006 Frank Lange.

 

Unsere Vorsitzenden:

Willi Sellenriek (sen.) (1969 - 1976)

Karl-Heinz Düsterberg (1976 – 1979)

Hans Dieter Oestreich (1979 – 2001)

Horst Grönemeyer (2001- 2006)

Frank Lange (seit 2006)

Unsere Dirigenten:

Kurt Kolbe (1964 – 1966)

Gerhard Grote (1966 – 1980)

Willi Sellenriek (jun.) (1980 - 2009)

Willi Hartmann (2010 - 2011)

Willi Sellenriek (jun) seit 2012

 

Sommerfest:

Seit vielen Jahren findet das Sommerfest jährlich im Juni im Kurpark, am Haus des Gastes, in Holzhausen statt. Den gesamten Nachmittag kann man bei Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Erfrischungsgetränken den abwechslungsreichen musikalischen Klängen lauschen. Die Atmosphäre in rustikaler Umgebung hat etwas von Nachmittagsschoppen und läd Jung und Alt ein. Für die Unterhaltung unterstützt uns meist eine befreundete Kapelle, mit der wir dann zum Ausklang gemeinsam musizieren. Bisher waren dabei:

Hollinger Blasorchester Emsdetten, Musikverein Scharrel, Jugendblasorchester Rothenuffeln, Musikzug Viktoria Hille, Tanzgruppe Heddinghauser Kern sowie die Big Band des Söderblom Gymnasiums Espelkamps.

Top

Blasorchester-Bad Holzhausen | kontakt@blasorchester-badholzhausen.de